Seite 20 - Pan März2014

Basic HTML-Version

Wenn man weiß, dass Osteria die italienische Übersetzung für Gast-
haus ist, dann ist es naheliegend, diese neue kulinarische Adresse auf
dem Gasthausplatz Nr. 5 genau so zu nennen, oder?!
W
ir wollten an diesem Sonntag
testen, ob der Name tatsächlich
Programm ist. Die ungewöhnli-
chen Öffnungszeiten am Sonn-
tag ab 17 Uhr ermöglichen es, eher ungewohn-
te Formate zu testen wie beispielsweise einen
„LL“ (Late Lunch) oder „ED“ (Early Dinner).
Kennt Ihr das Gefühl, dass man irgendwie zwi-
schen die klassischen Essenszeiten gerutscht
ist, trotzdem Hunger hat, aber nicht wirklich
eine Anlaufadresse für ein Gericht jenseits von
Kaffee & Kuchen oder Fastfood findet?
Unser erster Eindruck: Nicht schlecht, am letz-
ten Mittwoch eröffnet und am eigentlich eher
ruhigen Sonnabend müssen einige Menschen
mit einem freundlichen „tut uns leid - aus-
gebucht“ den Rückzug antreten. Die 36 Plätze
sind komplett belegt. Einige von diesem Gäs-
ten scheinen gerade genussvoll Ihre Phantom-
schmerzen zu bekämpfen, unter denen sie seit
der Schließung der „Casa Antica“ in Rhede vor
ca. 3 Jahren zu leiden hatten.
Mario Macaluso, Betreiber und Koch der Oste-
ria steht wieder wie gewohnt am Herd, wäh-
rend sein Bruder Pippo (Abk. für Guiseppe) die
Gäste umsorgt.
Kerzenschein, sanfte ita-
lienische Klassiker durch
die Boxen wabernd… wir
sehen der Speisekarte mit
Spannung entgegen. Die-
se wirkt stylisch, sorgsam
ausgewählt und wird
tagesaktuell
begleitet
durch mehrere Gerichte
auf der großen Schiefer-
tafel. Auch die Kühltheke
mit dem frischen Fisch ist
mit in die neue Location
gezogen und verrät auch
den Nicht-Insidern, dass tolle Fischgerichte zu
den Kernkompetenzen der Familie Macaluso
zählen.
Als Steinpilz-Fetischist geht natürlich kein Weg
an „Panzarotti ai Porcini“ (Nudeln mit Stein-
pilzfüllung in Steinpilzsahnesauce) vorbei.
Dazu gesellte sich eine Auswahl der gewohnt
guten Antipasti. Als Hauptgang wählten wir
„Scaloppini della Casa“ (Kalbsfleisch in Marsa-
„Hier wird Gastlichkeit
GROSS geschrieben“
GastroScouts zu Gast in der Osteria No 5
auf dem Gasthausplatz
März 2014
LEBENSART
|
20