Page 26 - Pan Januar 2020
P. 26

          GESCHW
Die Führung von Familienunternehmen ist eine echte Herausforderung und heutzutage leider immer seltener. Vielleicht auch, weil sich Privates mit Geschäftlichem mischt? Seit 10 Jahren leiten Katrin und Veit Fahnenbruck erfolgreich das Möbelhaus Wohnwelt Fahnenbruck in Voerde. Die Filiale in Bocholt wurde vor 5 Jahren eröffnet.
Was ihr Geheimnis eines gut laufenden Familienbetriebes ist und ob es manchmal auch Streit gibt, werden sie uns erzählen.
#1 Seit 5 Jahren besteht Ihre Filiale in Bocholt, haben Sie sich gut eingelebt?
Katrin Fahnenbruck: „Oh ja, wir fühlen uns hier richtig wohl. So wohl, dass ich sogar seit einiger Zeit in Bocholt wohne (lacht). Wobei man mich beruflich meistens in Voerde antrifft, da dort unsere Verwaltung sitzt.“
Veit Fahnenbruck: „Mich sieht man seit An- fang des Jahres auch häufiger in Bocholt. Wir winken uns morgens immer auf der Autobahn (lacht).“
#2 Es ist nicht selbstverständlich, dass Ge- schwister so gut zusammen arbeiten können. Was würden Sie sagen ist Ihr Erfolgsrezept?
Veit Fahnenbruck: „Ganz klar: Aufgabentei- lung! Wir leiten zusammen beide Standorte der Wohnwelt und von Beginn an war klar, jeder verantwortet seinen festgelegten Bereich.“
Katrin Fahnenbruck: „Veit ist für Einkauf und Verkauf verantwortlich, ich leite die Bereiche Marketing und Personal. Geht es um das große Ganze, treffen wir Entscheidungen selbstver-
ständlich gemeinsam. Aber innerhalb des eige- nen Verantwortungsbereichs hat der jeweils Zuständige das letzte Wort. So sind wir in der Lage, schnell Entscheidungen zu treffen.
#3 Sie scheinen sich gut zu ergänzen und zu verstehen. War das früher auch schon so?
Katrin Fahnenbruck: „Natürlich, wir waren schon immer ein Herz und eine Seele (lacht). Nee, jetzt mal im Ernst: Ehrlich gesagt haben wir uns so gut wie nie gesehen, da ich meine Jugend auf benachbarten Reiterhöfen verbracht habe. Aber es stimmt, wir arbeiten sehr unter- schiedlich und ergänzen uns daher gut.
Meiner Meinung nach liegt darin auch der Erfolg. Wir schätzen die Stärken des anderen, weil wir selbst diese Gabe vielleicht nicht ha- ben und das macht uns als Team komplett.“
#4 Herr Fahnenbruck, Sie erwähnten vorhin, dass man Sie öfter in der Bocholter Wohnwelt antrifft, woran liegt das?
Veit Fahnenbruck: „Stimmt, seit Januar bin ich physisch mehr in unserer Bocholter Filiale an- wesend. Mir ist es wichtig, hier unser Grund-
verständnis des Einrichtens deutlich rauszu- stellen. Was vielen Kunden gar nicht bewusst ist, wir sind „ganzheitliche Planer“, hier liegt unsere Kernkompetenz.
#5 Was genau macht Ihr Konzept so besonders?
Veit Fahnenbruck: „Wir gestalten komplette Räume vom Fußboden über die Wandge- staltung bis hin zum Lichtkonzept und zur Dekoration. Das macht uns einzigartig. Mit den aktuellen Materialmustern erstellen wir mit viel Herzblut eine stimmungsvolle Collage. In Kombination mit unserem 3D-Programm wird die Planung für den Kunden greifbar. Hier ist aber noch lange nicht Schluss, wir planen das Ganze nicht nur, sondern kümmern uns auch um die Umsetzung.“
# 6 Wie kann man sich die Umsetzung vor- stellen?
Katrin Fahnenbruck: „Durch das Netzwerk, das wir uns in den letzten Jahren aufgebaut haben, können wir unseren Kunden einen tol- len Service bieten. Wir vermitteln die Firmen von denen wir sicher sind, dass sie zuverlässig arbeiten und faire Preise bieten. Dass wir dabei mit lokalen Unternehmen aus der Bocholter Region zusammenarbeiten, ist uns enorm wichtig.“
Das klingt spannend. Wer jetzt neugierig ge- worden ist, kann einen kostenlosen Beratungs- termin vereinbaren.
W
I
I
I
S
ST
T
T
E
ER
R
R
R
L
L
I
IE
E
EB
B
E
E
  Wohnwelt Fahnenbruck GmbH
Dinxperloer Straße 273, 46399 Bocholt Fon: 02871 - 23 98 22 0 www.fahnenbruck.de
 





















































   24   25   26   27   28