Page 65 - PAN Dezember 2019
P. 65

Netzwerk “engagiertestadt Bocholt” zählt jetzt 38 Mitglieder
ERSTE MITGLIEDERVERSAMMLUNG
sich „geflashed“ fühlte vom Engagement aller Beteiligten. Seit 2012 hat sich in Bocholt der Gedanke etabliert, dass das Ehrenamt in al- len Facetten für ein gelingendes soziales und kulturelles Klima in der Stadt notwendig ist und gefördert werden muss. Seit 2015 nimmt die Stadt als eine von 50 Kommunen an dem bundesweiten Förderprogramm „engagier- testadt“ teil. Vieles ist seitdem geplant und realisiert worden. Die Webseite www.wir-fu- er.bocholt.de gibt einen Überblick. Dort prä- sentieren sich viele Bocholter Vereine, eine Datenbank hilft bei der Vermittlung ehren- amtlicher Tätigkeiten, Bildungsangebote und Veranstaltungen werden jetzt gebündelt von der FW-Akademie vorgestellt und vieles andere mehr. Etliche Vereine und Organisa- tionen haben bereits die Erfahrung gemacht, dass die Zusammenarbeit in Netzwerken Zu- griff auf vielfältige Erfahrungen, Ideen und Anregungen bietet, dass eigene Anliegen von anderen geteilt und unterstützt werden oder Mut für eigene kreative Problemlösun- gen gewonnen wird. Lokale Vereine, Orga- nisationen, Institutionen, Vertreter aus der Wirtschaft und Verwaltung sowie unabhän- gige Einzelpersonen können dem Netzwerk beitreten. Information und Beratung erteilt die Geschäftsstelle der Freiwilligen-Agentur (Langenbergstr. 18). Leiter Rainer Howestädt (Tel. 02871/3425763, howestaedt@fwa-bo- cholt.de) sowie Agnes Wellkamp vom Ver- ein “Leben im Alter” (Tel. 02871/21765-655, awellkamp@l-i-a.de) helfen weiter. Das För- derprogramm “engagiertestadt” tritt 2020 in eine neue Phase ein. Weitere Städte werden aufgenommen und Mentoren aus den bis- her beteiligten Gemeinden werden finanziell unterstützt, die gesammelten Erfahrungen weiterzugeben.
EIN VOLLER ERFOLG
VON BARBARA HEIMBACH
65
 Mit so einer Zustimmung haben der Verein “Leben im Alter” (L-i-A) und die Freiwilli- gen-Agentur Bocholt nicht gerechnet, als sie zur ersten Mitgliederversammlung der “en- gagiertenstadt Bocholt” Ende Oktober in das Europa-Haus eingeladen hatten. Es kamen deutlich mehr Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Organisationen, aus der Wirt- schaft und Verwaltung, als erwartet worden waren. Das lokale Netzwerk zur Stärkung ehrenamtlicher Strukturen besteht nun aus 38 Mitgliedern. “Bocholt ein Beispiel für an- dere Städte” Die Bereitschaft, sich im Len- kungsgremium einzubringen, war erstaun- lich hoch. So standen schließlich nicht nur elf Namen auf einer Liste, sondern 14. Und so wurde nach kurzer Diskussion eine erste Satzungsänderung einstimmig beschlossen.
Die Lenkungsgruppe wird in den ersten zwei Jahren aus 14 Beteiligten bestehen. Dieses Ergebnis beeindruckte den Moderator Niko- laus Sigrist von der Akademie für Ehrenamt in Berlin, der zum vierten Mal in Bocholt war. „Beispielhaft“ sei das Bocholter Engagement für andere Städte. Die folgende Sammlung möglicher Schwerpunktthemen des Netz- werks zeigte, dass es Problemfelder gibt, die von einer Institution allein nicht gelöst, die als Querschnittsthemen aber von vielen ge- meinsam angegangen werden können, etwa Umweltthemen, Armut, interkulturelle Öff- nung oder Einsamkeit im Alter. Erleichtert und gleichzeitig hoch motiviert weiterzu- machen zeigten sich am Ende der Veran- staltung Agnes Wellkamp (L-i-A) und Rainer Howestädt (Leiter Freiwilligen-Agentur), der
 - adfc Ortsgruppe Bocholt
- 1. FC Bocholt 1900 e.V.
- Ahmadiyya Muslim Jamaat Bocholt
- Altentheater Die Spätzünder/Projektchor - Städtepartnerschaften
- Blinden- und Sehbehindertenverein Bocholt-Borken im BSV Westfalen e.V.
- Bocholter Bürgergenossenschaft
- Bocholter Tauschring e.V.
- Bocholter Yachtclub e.V.
- Caritasverband für das Dekanat Bocholt - CDU Stadtverband Bocholt
- Donum Vitae Kreis Borken e.V.
- DRK Stadtverband Bocholt
- Leben im Alter e.V.
- Familienbildungsstätte /Mehrgenerationenhaus Bocholt
- FDP Bocholt
- Freiwilligen-Agentur der Stadt Bocholt - Gemeinde-Caritas Ss. Ewaldi
in der Pfarre St. Josef
- Integrationsbüro der Stadt Bocholt
- Jeanette-Wolff-Seniorenzentrum
- Jusina e.V.
- Kardinal Diepenbrock GmbH
- Kneipp-Verein Bocholt e.V.
- Koppers, Gudrun - engagierte Bürgerin - Kunz, Inge - engagierte Bürgerin
- Lebenshilfe Bocholt Wohnen gGmbH - Tafel Bocholt e.V.
- NABU Kreisverband Borken e.V.
- Schützenverein Feldmark-West e.V.
- SPD Stadtverband Bocholt
- Stadt Bocholt, Seniorenbüro
- Stadtsparkasse Bocholt
- Stadttheater Bocholt e.V.
- THW Helfervereinigung Bocholt e.V.
- Tierschutzverein Bocholt
und Umgebung e.V.
- Vamos Juntos (FK D-Bolivien)
- Volksbank Bocholt eG
- Volkshochschule Bocholt Rhede Isselburg - Wünsch Haus-Technik Gmb
Die ersten Mitglieder des Netzwerkes „engagiertestadt Bocholt“ sind:
      Vital






















































   63   64   65   66   67