pan pan pan pan pan
Werbung/Anzeige
MUE12_Anzeige
Kirsten Enk
Kirsten Enk

EDITORIAL


Liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Partner und Freunde des PAN!

Wahnsinn, wir halten wirklich die letzte PAN-AUSGABE in diesem Jahr in der Hand! Zum zwölften Mal in diesem Jahr hat es uns große Freude gemacht, unser Veranstaltungsportfolio zusammen zu stellen und es war eine Wucht, mit wie vielen interessanten Menschen wir es zu tun hatten. Tolle Highlights erwarten uns in diesem Weihnachts-Monat. Wir freuen uns das wir durch immer mehr werdende Partner, dieses Magazin so weiterentwickeln können. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an EUCH ALLE!

Die Magazinwelt ist und bleibt weiter spannend. Wir werden im kommenden Jahr  unsere crossmediale Lösungen weiter entwickeln. Deutlich wird dies unter anderem in dieser Ausgabe, in der wir wiederholt ein Weihnachtsspecial kreiert haben. Mit den Rubriken „PAN-WeihnachtsgrĂŒĂŸe“ und „Schöner schenken mit PAN“ bieten wir die ideale Plattform, um das WeihnachtsgeschĂ€ft und den stationĂ€ren Einzelhandel zu beleben und die Kunden zu inspirieren. Wir haben einen Rahmen gestaltet, in dem „GrĂŒĂŸe & Danksagungen“ an Kunden, Partner und Mitarbeiter gerichtet werden. Und ein toller Bonus ist: All diese  GrĂŒĂŸe werden zudem auch auf der Facebook-Seite von PAN erscheinen und zusĂ€tzlich beworben!

Freut euch in dieser Ausgabe auf RĂŒckblicke, auf regionale Redaktionen aus den unterschiedlichsten Rubriken, auf Interviews und Berichte und auf die Hinweise zu den schönsten WeihnachtsmĂ€rkten und Eislaufbahnen in der Region.

Wir haben mit unserer PAN-Kitchen einen Ausflug zur Messe nach Essen gemacht und unsere Kitchen-Stories dort prĂ€sentiert. Bei der 50igsten Mode, Heim und Handwerk war der „Verein fĂŒr ErnĂ€hrung NRW e.V.“ zu Gast. Unter dem Motto „NRW isst gut, fördert das Ministerium fĂŒr Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW dieses Projekt. Wir vom MÜ12 Verlag durften mit einem Teil des PAN-Teams den Messebesuchern regionale Produkte von regionalen Erzeugern nahe bringen und haben gekocht und gebrutzelt, was es an frischen regionalen Lebensmitteln gab.

Lieber Philip Traber! Dass du fĂŒr deine Vita und den Ausblick auf dein gastronomisches Tun in dieser Stadt unseren Titel ausgewĂ€hlt hast, freut uns sehr! Danke fĂŒr das Vertrauen, das ĂŒberaus interessante GesprĂ€ch und die unkomplizierte Zusammenarbeit. Und das in einer Zeit, wo fĂŒr dich Hochkonjunktur herrscht! Auf weitere gemeinsame Projekte in 2020!

Ich wĂŒnsche euch allen einen stressfreien Weihnachtsmonat Dezember, ein gemĂŒtliches Weihnachtsfest und einen krachenden Start ins neue Jahr 2020!

Psssst 
 fĂŒr den PAN geht es mit dem Jahreswechsel ins 20igste Jahr!

Eure Kirsten Buß
www.facebook.com